Skip to main content

Aperio FISH Amp/Del-Algorithmus – Bildanalyse von Amplifikation und Deletion in FISH

Der Aperio FISH Amp/Del-Algorithmus wurde für die Detektion und Quantifizierung der Amplifikation und Deletion von Zielgensequenzen in digitalpathologischen Whole-Slide-Images entwickelt. Er ermöglicht die schnelle Analyse aller Zellen auf einem Objektträger und gibt detaillierte und genaue Signalzählungen ohne aufwendige manuelle Arbeit zurück.

Da die Analyse mit digitalen Bildern durchgeführt wird, besteht kein Risiko des Verblassens und Sie müssen auch nicht in einem dunklen Raum arbeiten. Die Ergebnisse sind reproduzierbar und werden dauerhaft in Ihrem Aperio eSlide Manager oder der Datenbank Ihrer Aperio Workstation für Bildanalyse gespeichert.

Kontaktieren sie uns um ein Angebot zu erhalten. Sie erreichen einen Ansprechpartner von Leica Biosystems unter folgender Telefonnummer +32 78 48 16 62 .

Die Bildanalysealgorithmen Aperio RUO (aus dem Englischen: research use only, nur zu Forschungszwecken) wurden von Leica Biosystems für die Verwendung mit .svs-Bildern der Scanner Aperio AT2, Aperio CS2 und Aperio VERSA validiert. Für die Anwendung auf anderen Scannern wurden die Aperio RUO Bildanalysealgorithmen nicht validiert und Leica Biosystems bietet keine Schulungen zur Arbeit mit den genannten Algorithmen in Bildern an, die auf solchen anderen Scannern aufgenommen wurden.

Erfahren Sie mehr

Werten Sie mehrere Sonden auf dem gleichen Objektträger aus

Analysieren Sie Kontroll- oder Zielsignale von bis zu sieben Sonden. Definieren Sie bis zu 10 Graduierungsklassen basierend auf absoluten Werten und/oder dem Verhältnis von Kontroll- zu Zielsignalen, um die Amplifikation und Deletion mehrerer DNA-Zielsequenzen in einem einzigen Gewebeschnitt auszuwerten.

Skalierbare Bereitstellung

Der FISH Amp/Del-Algorithmus ist kompatibel mit der Aperio Workstation für Bildanalyse, die sich für Forschungsanwendungen mit geringem Durchsatz anbietet, und mit dem Aperio eSlide Manager, der eine serverbasierte Analyse mit hohem Durchsatz und das Teilen von Algorithmuseinstellungen und Resultaten ermöglicht. Egal, welche Anforderungen Sie haben: Wir helfen Ihnen bei der Durchführung einer leistungsstarken Analyse von Objektträgerchargen mit umfassender Datenausgabe.

Passen Sie Ihre Eingaben an, um Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten

Über die anwenderfreundliche Bedienoberfläche können Sie mühelos die notwendigen Einstellungen vornehmen, um Ihre Analyse auf die Bereiche zu beschränken, die für Sie von Interesse sind. Legen Sie die Größe und Form der Zellkerne und Sonden fest, die ausgewertet werden sollen. Präzisieren Sie erkannte Signale und schließen Sie Artefakte sowie unspezifische Färbungen aus, während Sie individuelle Signale in Clustern differenzieren.

Übernehmen Sie die volle Kontrolle über Ihre Analyse

Flexible Eingabeparameter und ausführliche Ergebnisse auf Einzelzellbasis ermöglichen die Optimierung der Analyse für Ihre spezifischen Forschungsanforderungen. Behalten Sie stets den vollen Überblick über Ihre Daten und passen Sie einzelne Werte individuell an, sollte dies notwendig werden.

Hochauflösende Bilder zur optimalen Analyse

Der Aperio FISH Amp/Del-Algorithmus wurde für die Anwendung bei 40- und 63-facher Vergrößerung und Bilder, die mit dem Aperio VERSA oder Ariol (RUO) gescannt wurden, optimiert. Die Bildgebungsplattformen von Leica Biosystems liefern hochwertige digitale Objektträger, mit denen Sie die besten Analyseergebnisse erzielen können.

Downloads

Broschüren