Ariol - Clinical IHC and FISH Scanner

Die flexible Aufnahme- und Analyseplattform für die digitale Pathologie

Das auf dem Mikroskop Leica DM6000 B basierende Ariol-System ist die ultimative skalierbare Plattform für Hellfeld-, Fluoreszenz- und FISH-Objektträgeraufnahme und -analyse. International renommierte Leica-Objektive und Z-Stapel-Präzisionsaufnahmefunktionen ermöglichen die erfolgreiche Digitalisierung selbst anspruchsvollster Proben. Ariol vereint herausragende Bildaufnahmequalität mit quantitativer Analyse von klinischen Brustkrebsmarkern Her-2/neu-, ER/PR- und Her-2/neu FISH. Durch den konkurrenzlosen FISH-Arbeitsablauf und die hohe Bildqualität bei Gewebe- und Zellpräparaten sowie TMAs wird die FISH-Analyse ans Tageslicht gebracht und die Bearbeitungsdauer erheblich reduziert.

Ariol ist ein Produkt für die In-Vitro-Diagnose. Die Verfügbarkeit von Ariol beschränkt sich auf bestimmte Länder. Zudem wird eindeutig zwischen dem Gebrauch zu Diagnose- und Forschungszwecken unterschieden. Details finden Sie im Dokument zur vorgesehenen Nutzung.

Die Verfügbarkeit von Ariol beschränkt sich auf bestimmte Länder. Zudem wird eindeutig zwischen dem Gebrauch zu Diagnose- und Forschungszwecken unterschieden. Details finden Sie im Dokument zur vorgesehenen Nutzung.

Merkmale

  • Z-Stapel mit bis zu 30 Schichten.
  • Ariol mit optionalem SL200-Autolader ist ein Hochdurchsatzsystem, das die Objektträgerkapazität erhöht.
  • Ariol kombiniert Hellfeld-IHC (ER/PR und HER2) sowie FISH (HER2/neu) in einem einzigen, kompakten und erschwinglichen System.
  • Vergleichen Sie leicht serielle IHC- und FISH-Färbungsschnitte nebeneinander.
  • Für die richtige Patientendiagnose ist die genaue Interpretation des HER2-Proteins und der Genexpression von höchster Bedeutung.

Technische Daten

Kapazität8 bis 200
ObjektivlinseLeica HCX PL PL 1,25x/0,04
Leica HCX PL FL 5x/0,15
Leica HCX PL PL 10x/0,30
Leica HC PLAN APO 20x/0,70
Leica HCX PL APO 40x/0,85 CORR
Leica HCX PL APO 63x/1,40-0,60 (optional)
AbmessungenL34 x T59 x H68 cm oder L68 x T59 x H68 cm
Gewicht26,2 KG oder 57,5 KG

Wenn Sie an einer Vorführung interessiert sind oder mit einem Vertriebsmitarbeiter sprechen möchten...

Mehr erfahren

Flexibles Scannen

Durch Hellfeld-, Mehrkanal-Fluoreszenz- und FISH-Aufnahmefunktionen in einer einzigen Plattform können Sie die Scannernutzung optimieren. Anpassbare Scan-Protokolle, Z-Stapel-Aufnahme und mehrere Objektivlinsen gewährleisten die erfolgreiche Digitalisierung Ihres gesamten Scanbedarfs. Kann mit dem Ariol-SL200-Objektträgerladegerät leicht zu einem leistungsfähigen System erweitert werden, das bedienerloses Stapelscannen ermöglicht.

Standardisierung und Befunderstellung

Integrieren Sie die objektive Evaluierung in Ihren Arbeitsablauf und eliminieren Sie beobachterspezifische Variationen aus den Objektträgerbeurteilungen. Genaue quantitative statt qualitativer Ergebnisse in Kombination mit präzisen Befunden stellen eine ideale Basis für die Kommunikation mit Kollegen und Patienten dar.

Analyse klinischer Brustkrebsmarker

Das auf dem Mikroskop Leica DM6000 B basierende Ariol-System bietet eine klinisch validierte Plattform zur Diagnose und Quantifizierung von Hellfeld-ICH- (ER/PR und HER2/neu) und HER2/neu-FISH- (Pathvysion)-Tests. Nutzen Sie das Ariol-System für größere Diagnosesicherheit bei der Interpretation der Färbung und zur Unterstützung klinischer Entscheidungen in den USA bzw. in Regionen, in denen eine CE -Kennzeichnung erforderlich ist.

Verbesserung von Laborabläufen

Dank der Vorteile der Objektträgerdigitalisierung können Sie herkömmliche Laborprozesse hinter sich lassen, den Durchsatz erhöhen und Fehler vermeiden. Dem Goldstandard entsprechende Bewertungsfunktionen, darunter ein voll automatisierter H-Score, mit lernfähigen, anpassungsfähigen Klassifikatoren liefern ein international anerkanntes Datenformat.

Wichtige Downloads

 Technische Daten (pdf)

Informationsressourcen

Digitalpathologie entdecken

Die wichtigsten Gründe zur Einführung der Digitalpathologie

Mehr erfahren

Ist ein Scan- und Hostingdienst für die Digitalpathologie die richtige Wahl für Sie?

Mehr erfahren

Zukünftige Trends für die Digitalpathologie und IHC

Mehr erfahren

Die wichtigsten Erwägungen beim Kauf eines Digitalpathologie-Scanners

Mehr erfahren

Schnellvergleich

Produkt

Ariol

Aktuell gezeigt

Aperio LV1

Produkt anzeigen

Aperio CS2

Produkt anzeigen

Aperio VERSA

Produkt anzeigen

Aperio AT2

Produkt anzeigen

Aperio AT Turbo

Produkt anzeigen

Kapazität 8 bis 200 4 2x3 oder 5 8 bis 200 2x3 oder 400 2x3 oder 400
Beleuchtung Hellfeld, 7-Kanal-Fluoreszenz & FISH Hellfeld Hellfeld Hellfeld, 7-Kanal-Fluoreszenz & FISH Hellfeld Hellfeld
Z-Stapel Nein Ja Ja Ja Ja Nein
Live-Ansicht Nein Ja Nein Nein Nein Nein
Vergrößerung 1,25x, 5x, 10x, 20x, 40x, 63x (Öl oder trocken) 1,25x, 5x, 20x, 40x 20x, 40x 1,25x, 5x, 10x, 20x, 40x, 63x (Öl oder trocken) 20x, 40x 20x, 40x
Scanmethode Kachel Kachel TDI-Zeilenscan Kachel TDI-Zeilenscan TDI-Zeilenscan
Verfügbar mit klinischer Bildanalyse* Ja Nein Ja Nein Nein Ja

More products

eSlide Manager
Umfassende Management Software für Digitale Pathologie mit Integration in Ihr Laborinformationssystem (LIS)
Aperio ImageScope
Downloadable viewing software—experience rapid access to crisp, true-color digital slide images.
Aperio CS2
Hellfeldscanner mit einer Kapazität von 5 Objektträgern für niedrige Durchlaufraten und hochwertige Scans. Objektträgeroption 2x3 verfügbar.

„72 % der befragten Anwender im nordamerikanischen Gesundheitswesen haben sich aufgrund der Scangeschwindigkeit und Bildqualität für das Aperio-System entschieden.“

Quelle: TechValidate. TVID: 2B0-3D5-A36

TechValidate-Umfrage unter 82 Anwendern
von Anatomiepathologie-Produkten von Leica Biosystems im nordamerikanischen Gesundheitswesen

Wenn Sie an einer Vorführung interessiert sind oder mit einem Vertriebsmitarbeiter sprechen möchten...