Lösungen für die Schnitterstellung

Fertigen Sie gleichbleibend dünne Schnitte an, die eine exakte Diagnose möglich machen

 

Eine genaue Diagnose setzt präzise Schnitte voraus. Präzise Schnitte erfordern die richtige Art von Mikrotom. Die jahrelange Pionierarbeit von Leica in der Mikrotomie liefert auch weiterhin eine breite Palette an Mikrotomen, die hochwertige Schnitte für jede Anwendung ermöglichen. Entscheiden Sie sich daher für das Leica Mikrotom, das Ihrer Anwendung optimal entspricht, und erzielen Sie so die Diagnosesicherheit, auf die sich Patienten verlassen.

Entscheiden Sie sich für das richtige Mikrotom, um für Ihre jeweilige Anwendung Präzisionsschnitte zu erzielen.

Rotationsmikrotome

Wählen Sie ein Rotationsmikrotom, wenn Sie präzise manuelle, halbautomatische oder vollautomatische Schnitte benötigen.

Schlittenmikrotom

Wählen Sie das Leica SM2010 R Schlittenmikrotom für das reibungslose Präparieren histologischer oder biologischer Proben.

Mikrotome mit vibrierender Klinge

Wählen Sie ein Mikrotom mit vibrierender Klinge, um Schnitte unter physiologischen Bedingungen anzufertigen.

Entscheiden Sie sich für die Lösung, die Ihnen schnelle, exakte und sichere Gefrierschnitte ermöglicht.

Mobile Diagnostik

Wählen Sie den Leica CM1100 für exakte Schnitte praktisch überall – auch außerhalb Ihres Labors.

Kliniklabors

Wählen Sie den Leica CM1950 für maßgeschneiderte Lösungen zur Steigerung von Sicherheit und Effizienz.

Wählen Sie den Leica CM1860 für ergonomische Effizienz und hervorragende Sicherheitsstandards, oder den Leica CM1860 UV für das zusätzliche Plus der UV-Desinfektion

Forschungslabors

Wählen Sie den Leica CM3050 S für die biomedizinische, neuroanatomische und pharmazeutische Forschung.

Wählen Sie den Leica CM3600 XP für Ganzkörperschnitte

Unter Pathology Leaders finden Sie Webinare über Probenidentifizierung, informative Artikel und ein Forum für Diskussionen.