p27 Protein Primary Antibodies

p27 Protein Novocastra

Hintergrund des Antigens

Das p27-Protein, auch bekannt als Kinase-Inhibitor-Protein 1 (Kip1), geht eine Bindung mit Cyclin-E/Cdk2-Komplexen, jedoch nicht mit Cdk2 alleine, ein und wird in gereinigten Extrakten wachstumsarretierter Zellen detektiert. Das p27-Protein schränkt die Zellproliferation ein, indem es eine bestimmte (hypothetische) Schwelle für Cyclin E setzt, die erforderlich ist, um CDK2 zu aktivieren.

Das p27-Protein ist auch in proliferierenden Zellen vorhanden, jedoch lediglich in sequestrierter Form, wenn es für die Interaktion mit Cyclin E/Cdk2-Komplexen nicht verfügbar ist. Es ist wahrscheinlich, dass Cyclin D-Komplexe mit katalytisch inaktivem CDK4 ausreichen, um das p27-Protein zu sequestrieren und dessen Funktion zu titrieren.

Das Vorhandensein von gebundenem p27-Protein in proliferierenden Zellen deutet darauf hin, dass dessen Rolle nicht auf die Indizierung des Zellzyklusarrests beschränkt ist, sondern sich gleichfalls darauf erstreckt, eine Cyclin-E-Schwelle für die Durchführung der Transition von der G1- zur S-Phase bei jedem mitotischen Zyklus zu setzen.


loading...

CLONE: 1B4

Material with code "p27 Protein" is discontinued , possible alternatives:

Angebot anfordern

Produktnummer Name Configuration Use Datasheet MSDS Menge
P27-S 0.1ml NCL-p27 Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody P(HIER), W Info MSDS