Glucocorticoid Receptor Primary Antibodies

Glucocorticoid Receptor Novocastra

Humane Tonsille:Immunhistochemische Färbung von Glukokortikoid-Rezeptor mit NCL-GCR.  Beachten Sie die nukleäre Färbung bei zahlreichen Zelltypen. Paraffinschnitt.
Humane Tonsille:Immunhistochemische Färbung von Glukokortikoid-Rezeptor mit NCL-GCR. Beachten Sie die nukleäre Färbung bei zahlreichen Zelltypen. Paraffinschnitt.

Hintergrund des Antigens

Der Glukokortikoid-Rezeptor mit einem Molekulargewicht von 90 kD hat drei funktionale Hauptregionen; die N-terminale modulierende Region, die DNA-Bindungsregion und die C-terminale Steroid-Bindungsregion.

Der Glukokortikoid-Rezeptor ist weit verbreitet und wird in zahlreichen kultivierten Zelllinien wie CEM-C7 exprimiert. Berichten zufolge wird der Glukokortikoid-Rezeptor bei chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) in neoplastischen Zellen exprimiert.

Es gibt zwei Isoformen des Glukokortikoid-Rezeptors, alpha and beta, wobei die Variante alpha zumeist deutlich stärker verbreitet ist. Die Kontrolle der Genexpression durch Glukokortikoide wurde als Modell der Transkriptionsregulation bereits umfassend untersucht.

Glukokortikoid-Rezeptoren induzieren oder verhindern die Expression von Genen als Reaktion auf Glukokortikoide und vermitteln Prozesse wie Zellwachstum, -differenzierung und -apoptose. Glukokortikoid-Rezeptoren können außerdem mit dem Hitzeschockprotein 90 Komplexe bilden und in einigen Fällen den nicht an einen Liganden gebundenen Rezeptor transkriptionell deaktivieren. NCL-GCR wurde für die N-terminale modulierende Region entwickelt.


loading...

CLONE: 4H2

Material with code "GCR" is discontinued , possible alternatives:

Angebot anfordern

Produktnummer Name Configuration Use Datasheet MSDS Menge
GCR 1ml NCL-GCR Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody P(HIER), W Info MSDS
GCR-U 1ml NCL-GCR US IVD Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody P(HIER), W Info MSDS