Calpain Antibodies Muscle Disease Antibodies

Calpain Antibodies Novocastra

Western Blot: Analyse der humanen Skelettmuskulatur mit Nachweis der Calpain-Proteinfamilie. Spur A, Banden von Calpain 3 bei 94 und 30 kD, nachgewiesen mit NCL-CALP-2C4. Spur B, Calpaine 1, 2 und 3, nachgewiesen mit NCL-CALP-11B3. Spur C, Banden von Calpain 3 bei 94 und ungefähr 60 kD, nachgewiesen mit NCL-CALP-12A2. Fotografie mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt von Dr. Louise V. B. Anderson.
Western Blot: Analyse der humanen Skelettmuskulatur mit Nachweis der Calpain-Proteinfamilie. Spur A, Banden von Calpain 3 bei 94 und 30 kD, nachgewiesen mit NCL-CALP-2C4. Spur B, Calpaine 1, 2 und 3, nachgewiesen mit NCL-CALP-11B3. Spur C, Banden von Calpain 3 bei 94 und ungefähr 60 kD, nachgewiesen mit NCL-CALP-12A2. Fotografie mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt von Dr. Louise V. B. Anderson.

Hintergrund des Antigens

Mindestens 7 Formen der autosomal-rezessiven Muskeldystrophie (MD) wurden unter dem Oberbegriff "Gliedergürteldystrophie" (limb girdle muscular dystrophy, LGMD) zusammengefasst. Diese Formen lassen sich in zwei Gruppen unterteilen: diejenigen mit anomaler Expression des Dystrophin-/Glykoprotein-Komplexes und diejenigen, in denen die Markierung der Proteine dieses Komplexes nicht betroffen ist. Somit werden die Sarkoglykanopathien (auch als LGMD-Typen 2C, 2D, 2E und 2F bezeichnet) durch Defekte der Gene für gamma-, alpha-, beta- und delta-Sarcoglykan auf den Chromosomen 13q12, 17q21, 4q12 bzw. 5q33 hervorgerufen. Unter den Dystrophien, bei denen die Expression der Sarkoglykane normal ist, wurde das für LGMD2A verantwortliche Gen als "chromosome 15q15-encoded muscle-specific calcium-activated neutral protease", Calpain 3, identifiziert. Das Calpain 3-Enzym ist in der menschlichen Muskulatur nur nach einer Homogenisierung unmittelbar nach der Gewinnung mithilfe einer Pufferbehandlung zu einem SDS-haltigen Homogenat stabil; daher eignet es sich besonders gut für Analysen mittels Western-Blotting.

NCL-CALP-2C4 reagiert mit dem vollständigen Calpain 3 (94 kD) sowie einem weiteren Fragment (30 kD) in der humanen Skelettmuskulatur. NCL-CALP-12A2 reagiert mit dem vollständigen Protein plus apparenten Abbauprodukten von etwa 60 kD. Die Spezifität dieser Antikörper wurde durch den Verlust all dieser Banden in Proben mit Nullgen-Mutationen bestätigt. NCL-CALP-11B3 reagiert mit Calpain 3-Banden von 94 und 60 kD, prä- und post-autolysierten Formen der ubiquitären Calpaine 1 und 2 (µ- und m-Calpain) und färbt eine Gruppe von Banden zwischen 76 und 84 kD in der humanen Skelettmuskulatur (siehe Register Publikationen).


loading...

CLONE: CALP3C/11B3

Material with code "Calpain" is discontinued , possible alternatives:

Angebot anfordern

Produktnummer Name Configuration Use Datasheet MSDS Menge
CALP-11B3 2.5ml NCL-CALP-11B3 Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody W Info MSDS
CALP-11B3-S 1ml NCL-CALP-11B3 Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody W Info MSDS

CLONE: CALP3C/12A2

Material with code "Calpain" is discontinued , possible alternatives:

Angebot anfordern

Produktnummer Name Configuration Use Datasheet MSDS Menge
CALP-12A2-S 1ml NCL-CALP-12A2 Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody W Info MSDS
CALP-12A2 2.5ml NCL-CALP-12A2 Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody W Info MSDS

CLONE: CALP3D/2C4

Material with code "Calpain" is discontinued , possible alternatives:

Angebot anfordern

Produktnummer Name Configuration Use Datasheet MSDS Menge
CALP-2C4 2.5ml NCL-CALP-2C4 Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody W Info MSDS
CALP-2C4-U 2.5ml NCL-CALP-2C4 US IVD Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody W MSDS
CALP-2C4-S 1ml NCL-CALP-2C4 Lyophilised Concentrated Monoclonal Antibody W Info MSDS