Empfohlene Probenhalter und Objektplatten für den Leica SM2500


Metall-Objektplatten in verschiedenen Größen

Empfohlene Halter für paraffineingebettete Proben:

Eine umfangreiche Auswahl an Probenplatten aus Metall in verschiedenen Größen und ein größenverstellbarer Aluminium-Einbettrahmen sind erhältlich, d.h., es können für jede einzelne Probe optimal an die Probengröße angepasste Probenblöcke angefertigt werden, wodurch die Verschwendung von Paraffin und eine übermäßige Abnutzung der Schneide vermieden wird.

Objektplatten aus Kunststoff in verschiedenen Größen

Empfohlene Halter für Celloidin-eingebettete Proben:

Für Celloidin-Einbettungen gibt es Objektplatten aus Kunststoff in verschiedenen Größen mit umlaufender Rinne und einem Ablauf für die beim Schneiden verwendete Benetzungsflüssigkeit. Auch hier kann der größenverstellbare Einbettrahmen zur Herstellung von individuellen Blöcken verwendet werden.

Grundplatte für das sichere Klemmen

Optimal stabil geklemmt werden die Metall- und Kunststoffobjektplatten in einer Grundplatte mit Schraubstock. Diese Grundplatte ist darüber hinaus auch das ideal geeignete Klemmsystem für rechteckige Probenblöcke bis zu einer Größe von 80 x 100 mm.

Grundplatte mit Schwalbenschwanzführung und 2 Probenklammern

Für kleinere Proben empfiehlt sich die Grundplatte mit Schwalbenschwanzführung. Diese Grundplatte kann sowohl quer als auch längs zum Mikrotomschlitten aufgesetzt werden. Bei quer aufgesetzter Grundplatte (d.h., im rechten Winkel zur Bewegungsrichtung des Schlittens) ist das Verletzungsrisiko besonders gering, da die Proben lateral an der Schneide entlang verschoben werden können, ohne dass dazu das Messer berührt werden muss.


Auf die Grundplatte mit Schwalbenschwanzführung können zwei verschiedene Probenklammern aufgesetzt werden: die Objektklammer 40 x 58 mm für rechteckige Proben sowie ein Rundprobenhalter für runde Proben von 6, 15 und 25 mm Durchmesser.